Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung.
 
 

Newsletter Natur & Technik, Winter 2013/14

Liebe Umweltinteressierte

Auch wenn der Winter grad noch auf sich warten lässt, lade ich Sie herzlich zur Lektüre der Winterausgabe vom Newsletter Natur & Technik ein! Das neue Jahr startet gleich mit zwei neuen Angeboten, die im Rahmen der Initiative „Natur & Technik begreifen“ durchgeführt werden. Doch auch sonst ist im Kanton Thurgau und auch auf nationaler Ebene einiges los – lesen Sie selbst!

Mit herzlichen Grüssen,
Nicole Schwery, PHTG,
Projektleitung Initiative „Natur & Technik begreifen“

 
 

Inhalt

Initiative
Regional
National
Medienempfehlungen

 

Initiative "Natur & Technik begreifen"

 

Neues Angebot:
Der Technik auf der Spur - Experimentierkisten

„Der Technik auf der Spur - Experimentierkisten“ ist eine stufenspezifische, dreistündige Weiterbildung für Lehrpersonen der US, MS und Sek I. Dabei erhalten die Lehrpersonen einen vertieften Einblick in die Materialien der Experimentierkisten und können nach der Weiterbildung die Kisten kostenlos im Klassensatz beziehen. Die Kiste für die Unterstufe behandelt das Thema „Brückenbau“, die Kiste der Mittelstufe  das Thema „Wind“ und die Kiste der Sek I das Thema „Energie“. Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Neues Angebot:
Triff deine NaTech-Zukunft

Dieses Berufswahlangebot ist für alle Sekundarklassen im Kanton Thurgau konzipiert. Während zwei Lektionen besuchen ein Lernender aus dem naturwissenschaftlich- technischen Bereich und/ oder eine KantonsschülerIn mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt eine Sek I Klasse. Beim Besuch können sich die Lernenden auf Augenhöhe begegnen und sich in ihrer Sprache über die beruflichen Möglichkeiten austauschen. Gleichzeitig erhält die Sek I Klasse einen praktischen Einblick in die NaTech Berufswelt. Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Natur & Technik on Tour - Lehrplan 21 am Beispiel Licht & Optik
Das erfolgreich gestartete Weiterbildungsangebot für Lehrpersonen aller Stufen ist auch im 2014 on Tour! Die nächsten Tourdaten sind: 13. Februar in Münchwilen, 19. März in Eschenz und 2. April in Frauenfeld. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Der Natur auf der Spur
Bei den bewährten Walderlebnistagen ist die Klasse für 2-8 Lektionen mit einem Förster oder einer Naturpädagogin auf Entdeckungstour. Das Angebot wird beim Waldhaus Bärenhölzli durchgeführt und ist für Schulklassen aus dem Kanton Thurgau kostenlos. Das detaillierte Angebot und die Anmeldung finden Sie hier unter Walderlebnis.

 

Regional

 

Bildung und Wirtschaft gestalten Zukunft
Kongress zum Abschluss der UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, 21. Februar 2014, 9.30 Uhr – 16 Uhr, Weingarten (D)

Der Kongress stellt mit einer breiten Palette von Vorträgen die Zusammenhänge zwischen Bildung und Wirtschaft ins Zentrum. Referierende aus Österreich, Deutschland und der Schweiz stellen dabei geling bringende Projekte aus ihren Ländern vor. Zu diesem Kongress sind alle Personen eingeladen, die mehr über zukunftsfähiges Wirtschaften und seine Implikationen für den Bildungsbereich erfahren wollen. Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Ausstellung: hartnäckig & unverfroren – Bananenfrauen,
Frauenfeld und Kreuzlingen
Bananenfrauen? Den älteren Generationen sind die Bananenfrauen von Frauenfeld sicherlich noch ein Begriff, für alle anderen gibt die Ausstellung „Hartnäckig & unverfroren – Bananenfrauen“ einen spannenden Einblick in die 40jährige Geschichte dieser mutigen Frauen, die bis heute für mehr Gerechtigkeit und fairen Handel in der Welt einstehen. Die Ausstellung ist noch bis zum 9.2.14 (Finissage um 16 Uhr) in Frauenfeld ausgestellt. Ab dem 17. Februar ist die Ausstellung in der MDZ Bibliothek der PHTG zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung finden am 27. Februar ein öffentliche Veranstaltung statt und am 19. März eine weitere Veranstaltung.

Schule auf dem Bauernhof (SchuB)
Die Natur, die Tiere auf dem Bauernhof und die Landwirtschaft hautnah erleben und dabei schöne Erinnerungen sammeln, das bietet Schule auf dem Bauernhof. SchuB ermöglicht aktives, naturnahes Lernen mit bleibenden Erinnerungen und gibt einen Einblick in die Vorgänge und Abläufe auf dem Bauernhof. Kindergarten, Primar- und Oberstufenklassen sowie Heilpädagogische Schulen sind angesprochen und herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schneeschuhtour im Frümseltal, So, 16. Februar 2014, 8.30 – 15.30 Uhr
An der Steilkante stehen und den Blick über den Walensee und die Glarner Alpen schweifen lassen – das können Sie auf dieser Schneeschuhtour ins Frümseltal, einem einsamen Tal zwischen zwei Churfirsten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Laufen für Wild- und Honigbienen
Spätestens seit dem Film „More Than Honey“wissen wir, dass Bienen einen unschätzbaren Beitrag in der Landwirtschaft leisten. Wir wissen aber auch, dass das Leben dieser Insekten schwieriger wird: Sie finden immer weniger Nahrung, weil blütenreiche Wiesen seltener werden und in der Landwirtschaft nach wie vor viel Chemie eingesetzt wird. Deshalb findet der WWF Spondsorenlauf im 2014 zum Thema Wild- und Honigbiene statt. Das beim den WWF-Läufen gesammelte Geld wird nach Abzug der Unkosten für Honig-, Wildbienen- und Biodiversitätsprojekte in der Ostschweiz verwendet. Laufdaten und Anmeldung finden Sie hier.

 

National

 

Wettbewerb: Lebensmittelabfall vermeiden
Mit diesem Wettbewerb sucht die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen SKS, FRC und ACSI mit Unterstützung des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) Ideen, wie man den Lebensmittelabfall (Foodwaste) im Alltag vermeiden kann. Dies können z.B. Tipps und Tricks, Rezepte zum Verwerten von Resten, Lebensmittel-Tauschbörsen, Reste-Partys oder Informationsstände, Filme, Texte und Projekte sein, die zeigen, wie man Lebensmittel-Abfall vermeiden kann. Mitmachen und Preise bis Fr. 1000.- gewinnen, können sowohl Einzelpersonen wie Gruppen oder Schulklassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulbesuche zum Thema Arktis
Eisiges Schweigen nützt uns nichts! Was hat die Arktis mit uns zu tun? Wie kann sie geschützt werden? Was haben Erdölmultis dort vor? Ab Januar 2014 bietet Greenpeace Schulbesuche (ab der 5. Klasse) zu diesem Thema an. Die Besuche berücksichtigen die didaktischen Prinzipien der Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung und dauern vier Lektionen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit dem Pandamobil in den Tropischen Regenwald
Das WWF-Pandamobil ist im kommenden Jahr mit neuem Team zu neuen Zielgruppen unterwegs. Eine vom WWF in Auftrag gegebene Studie hat gezeigt: Je früher Kinder mit Nachhaltigkeits-Themen konfrontiert werden, desto umweltfreundlicher verhalten sie sich als Erwachsene. Neu besucht das Pandamobil nun auch Kindergärten und Unterstufen-Klassen. Die rollende Ausstellung ist ab März 2014 dem Thema „Menschenaffen“ gewidmet. Reservationen können bereits jetzt hier vorgenommen werden.

Naturentdecker
Draussen in der Natur zu lernen und zu entdecken macht nicht nur Spass, sondern ist äusserst wichtig für die gesunde Entwicklung der Kinder. Und wenn sich Kinder in der Natur vertraut fühlen, sind sie auch bereit sorgfältig mit ihr umzugehen. Ob eine Mathe-Stunde, Sportunterricht oder Bildnerisches Gestalten; jedes Schulfach kann draussen unterrichtet werden. Mit der Aktion „Natur-Entdecker“ fördert der WWF, dass Schulklassen den Unterricht vermehrt in die Natur verlegen. Klassen, die mitmachen, erhalten ein kompaktes Baumentdecker-Kartenset, mit welchem sie in die spannende Welt der Bäume eintauchen können. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ventuno03: Kinderrechte
Die neue Ausgabe der Praxispublikation „ventuno“ ist dem Thema „Kinderrechte“ gewidmet. Für sämtliche Schulstufen bis und mit Sekundarstufe 2 wird aufgezeigt, wie das Thema Eingang in den Unterricht finden kann: konkrete Ideen werden vermittelt, entsprechende Unterrichtshilfen sowie weitere Quellen angegeben und interessante Projekte vorgestellt. So erfährt man zum Beispiel vom Radiobus des Kinderdorfs Pestalozzi, Forumtheater Kinderrechte „Luege, Lose, Rächt ha“, T-School Project oder von einer Gleichberechtigungswoche etc. Im Standpunkt äussert sich Prof. Rolf Gollob, Experte für Demokratiebildung und Interkulturelle Pädagogik an der PH Zürich, zur Kinderrechts-Konvention. Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier.

 

Medienempfehlungen

 

Ein Teller voller Klima
Das Material greift den Zusammenhang von Klimaschutz und nachhaltiger Ernährung über vielfältige sinnliche, spielerische und kognitive Zugänge auf. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hier gedeiht Biodiversität
Die Vorderseite des Plakats zeigt eine Agrarlandschaft mit Biodiversitäts fördernden Elementen und seltenen Arten. Auf der Rückseite gibt es einen Informationstext zu Biodiversität und Landwirtschaft, Unterrichtsideen und Arbeitsblätter zum Bild und zu den Texten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Milch
Das Grundnahrungsmittel Milch wird aus verschiedensten Perspektiven vorgestellt, angefangen bei der Domestizierung der Haustiere, bis hin zur Hochleistungskuh und der globalen Lebensmittelindustrie. Weitere Informationen finden Sie hier.